Kastanienhonig

Kastanienhonig ist Honigtau- bzw. Blütenhonig aus der Esskastanie. Dieser bleibt wegen des geringen Zuckergehalts lange flüssig. Die wichtigsten Merkmale sind die braune bis leicht rotbraune Farbe und das kräftige, leicht bittere und sehr herbe Aroma. Durch Mischen mit Klee- und anderen Blüten wird das recht strenge Aroma abgemildert. Kastanienhonig zeichnet sich außerdem durch seinen hohen Gehalt an Pollen aus.

Kastanienhonig ist eine leckere Delikatesse und zugleich teurer als normaler Bienenhonig. Das liegt vor allem daran, dass sich Kastanienhonig lediglich begrenzt produzieren lässt. Für den Kastanienhonig müssen die Bienen den Nektar aus der Kastanie während der kurzen Blütephase in den Monaten Juni und Juli sammeln. Kastanienwälder sind überdies eher selten und kommen hauptsächlich in Frankreich, Deutschland und Italien vor. Daher handelt sich bei Kastanienhonig, der in Deutschland verkauft wird um eine Delikatesse.